Kirchlich heiraten
Warum kirchlich heiraten?

Der "Bund der Ehe" wird in der Kirche vor Gott geschlossen. Das Paar spendet sich gegenseitig das "Sakrament der Ehe". Das ist mehr als die Beziehung unter den Segen Gottes zu stellen. Beide sagen sich einander verbindlich zu "bis der Tod uns scheidet".

Gibt es verschiedene Möglichkeiten kirchlich zu heiraten?

Die meisten Paare wünschen einen festlichen Rahmen. Wie feierlich der Gottesdienst werden soll, können Sie mitentscheiden. Die katholische Kirche bietet zwei grundsätzliche Formen an: mit oder ohne Heilige Messe. Wenn Sie beide katholisch sind und es schön finden, wenn Ihre Trauung in einer Messe stattfindet, könnte das etwas für Sie sein. Eine Hochzeitsmesse dauert 60-75 Minuten, je nach Gestaltung. Ein Trauungsgottesdienst ohne Messfeier dauert 35-45 Minuten und kann auch von einem Diakon gefeiert werden.

Welche Voraussetzungen braucht es um kirchlich zu heiraten?

Für eine katholische Trauung muss einer der Partner Mitglied der katholischen Kirche sein. Zum Vorgespräch mit Ihrem Traugeistlichen und für die offizielle Anmeldung Ihrer Trauung sollte man dann neben einem Personalausweis auch seinen Taufschein (nicht älter als sechs Monate) dabei haben. Ist ein Partner ungetauft, benötigt er einen sogenannten „Ledigennachweis“, den man beim zuständigen Einwohnermeldeamt erhält.

Und wenn wir diese Voraussetzungen nicht erfüllen?

Sollten Sie Ihre Ehe vor Gott schließen wollen, jedoch beide nicht Mitglied der katholischen Kirche sein, schreiben Sie an info@einfach-kirchlich-heiraten.de und schildern Sie uns ihre Situation. In einem persönlichen Gespräch lassen sich offene Fragen meist besser besprechen.

Wie lange vorher muss ich meine Hochzeit anmelden?

Als Faustregel gilt: je früher Sie sich bei uns melden, desto besser sind die Chancen, Ihren Wunschpfarrer in Ihrer Wunschkirche zum Wunschtermin zu bekommen. 6 bis 9 Monate Vorlaufzeit sollten Sie schon einplanen.

Was kostet eine kirchliche Hochzeit?

Für die Kirche sind Trauungen etwas besonderes: sie sind ein „Sakrament“, durch das die Liebe und Nähe Gottes zu den Menschen hier besonders sichtbar und spürbar wird. Daher hat eine Trauung keinen „Preis", sie ist kostenfrei. Das „Drumherum“ (z.B. Honorar für Musiker, Tischmiete für den Sektempfang, Blumenschmuck in der Kirche) ist davon allerdings ausgenommen. Diese Details klären Sie am besten mit dem Pfarrbüro Ihrer Wunschkirche.

Muss die Trauung in einer Kirche stattfinden?

Ja. Die meisten unserer Kapellen oder Kirchen sind allerdings sehr schön, liegen in malerischen Landschaften oder auch ganz zentral. Sie finden sicher etwas, was zu Ihnen passt.

Über "Einfach kirchlich heiraten"
Kann ich die Sache auch erst mal ausprobieren?

Natürlich. Die Website zeigt die Möglichkeiten an. Erst mit dem Absenden (an eine gültige Mailadresse) wird Ihre Auswahl übermittelt. Sie können jederzeit zurück klicken oder einfach von vorn anfangen.

Wieso kann ich nur zwischen diesen Orten auswählen?

"Einfach kirchlich heiraten" ist ein Pilotprojekt der Erzdiözese Freiburg. Wir befinden uns noch in der Testphase. Daher können - leider - vorerst nur Paare, die in einem dieser Orte heiraten möchten, unsere Website nutzen.

Wieso finde ich meine Kirche nicht, obwohl sie in einer der aufgeführten Regionen liegt?

„Einfach kirchlich heiraten“ befindet sich noch in einer Pilotphase. Für die angegebenen Regionen machen schon viele Kirchen und Traugeistliche mit, aber eben noch nicht alle. Sollte Sie Ihre Kirche bei uns nicht finden, bedeutet das nicht, dass sie dort nicht heiraten können. Nehmen Sie einfach über das entsprechende Pfarrbüro Kontakt auf und melden Ihre Trauung dort an.

Was geschieht mit den Daten, die ich hier eingebe?

Bis zum Absenden des Formulars gar nichts. Sie werden nicht gespeichert und sind auch nicht wieder aufrufbar. Wenn Sie die Website schließen, müssen Sie wieder von vorne beginnen. Mit dem Absenden des Formulars werden Ihre Angaben per Mail an das regionale Dekanat gesendet. Ein/e Mitarbeiter/in wird dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Was müssen wir nach dem Ausfüllen noch tun?

Na, zunächst einfach abwarten. Es gibt natürlich noch einiges zu klären. Doch das besprechen Sie direkt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Dekanates, die mit Ihnen Kontakt aufnehmen werden.

Ist die Anmeldung verbindlich?

Von unserer Seite her schon. Natürlich können Sie es sich nach der Anmeldung trotzdem noch anders überlegen. Richtig verbindlich wird es erst vorm Altar: "Nimmst Du diesen Mann/ diese Frau an...." ;-)

Über das Projekt "Einfach kirchlich heiraten"
Wer hat das Projekt entwickelt?

Das Konzept „Einfach Kirchlich Heiraten“ wurde vom Erzbischöflichen Seelsorgeamt der Erzdiözese Freiburg in Zusammenarbeit mit der pastoraltheologischen Forschungseinrichtung "zap" der Universität Freiburg entwickelt.

Ersetzt diese Website den bisherigen Weg zur Anmeldung einer kirchlichen Trauung?

Nein. Es ist eine Online-Ergänzung. Die Website soll es Paaren erleichtern, kirchlich zu heiraten. Die erste Anmeldung und Information kann das Paar zu Hause und außerhalb der Geschäftszeiten erledigen. Danach nehmen Mitarbeiter der beteiligten Dekanate Kontakt auf und koordinieren alles Weitere.

Wieso gibt es diese Möglichkeit nur an wenigen Standorten?

"Einfach kirchlich heiraten" ist ein Pilotprojekt der Erzdiözese Freiburg in der Testphase. Einige Dekanate haben sich schon bereit erklärt mitzumachen. Weitere sollen folgen.

Unser Dekanat möchte diese Möglichkeit auch nutzen. Was tun?

Am besten mit uns Kontakt aufnehmen: info@einfach-kirchlich-heiraten.de

Gestalten Sie Ihre Trauung mit uns!
Jetzt loslegen!